Heute im Kino!

  •  

    MONTAG = RUHETAG

    Montags haben wir geschlossen, außer für Sonderveranstaltungen, unseren 16mm-Filmclubabend, das KinderWagenKino oder Vermietungen.

    Dienstag bis Sonntag ist dann ganz regulär Kinobetrieb: Unser monatliches Filmprogramm steht online, in der Rubrik Monatsübersicht

Kontakt: Tel. 0231 910 66 23 oder E-Mail: info@sweetSixteen-kino.de
Adresse: sweetSixteen-Kino, Immermannstr. 29, 44147 Dortmund, Nordstadt
Eintritt Erwachsene
: 7,- € / 6,- € (ermäßigt)
Eintritt Kinder: 4,- €
Kinovorstellungen: Dienstag bis Sonntag. Montags i.d.R. Ruhetag

Wir freuen uns auf euch!

Aktuelles

 

katzelmacher
FASSBINDER-Spezialvorstellungen

Gleich drei grandiose Spielfilme des Regisseurs Rainer Werner Fassbinder flankieren die Doku FASSBINDER von Annekatrin Hendel:

am Mo, 11. Mai Doku (19h) + KATZELMACHER (21h)
am Di, 12. Mai Doku (19h) + ANGST ESSEN SEELEN AUF (21h)
am Mi, 13. Mai Doku (19h) + DIE EHE DER MARIA BRAUN (21h)

Doku + Spielfilm jeweils zum rabattierten Preis von 13,- / 11,- (ermäßigt). Einzelvorstellungen zum regulären Preis.

 

 

Balck Ice DVD cover
SAVE THE DATE: BLACK ICE + Filmgespräch

Am Montag, 18. Mai um 19 Uhr wird das Mitglied der Gruppe ARCTIC 30, der Greenpeace-Aktivist Roman Dolgov, anwesend sein und im Anschluss an die Doku für ein Publikumsgespräch zur Verfügung stehen.

Ergänzt um bis heute nie veröffentlichtes Filmmaterial erzählt die Doku BLACK ICE die Geschichte der als ARTIC 30 bekannt gewordenen Greenpeace Aktivist*innen, die 2013 mit der Arctic Sunrise in See stachen um gegen Tiefseebohrungen auf der russischen Ölplattform Prizazlomnaya zu protestieren. Sie wurden wegen Terrorverdachts und Piraterie von der russischen Regierung festgenommen…

 

la buena vida
SAVE THE DATE: La buena vida – Das gute Leben + Filmgespräch

Am Dienstag, 19. Mai zur 19 Uhr Vorstellung wird der Regisseur anwesend sein und für ein Filmgespräch zur Verfügung stehen.

La buena vida – Das gute Leben erzählt die Geschichte der kolumbianischen Dorfgemeinschaft Tamaquito vor dem Hintergrund des weltweit steigenden Energiekonsums, den das Streben nach Wachstum und Wohlstand verursacht.

 

 

nirgendlandposter
SAVE THE DATE: Nirgendland + Filmgespräch

Am Samstag, 23. Mai zur 17 Uhr Vorstellung wird die Regisseurin anwesend sein und für ein Filmgespräch zur Verfügung stehen.

Über Jahrzehnte wurde Tina vom Vater missbraucht, dann ist ihre Tochter dran. Als es endlich zur Gerichtsverhandlung kommt geht der Täter jedoch straffrei aus. Die Enkeltochter begeht Selbstmord. Berührend teilt sich das Schicksal eines sexuellen Missbrauchs über Generationen in Erzählungen der Mutter und den originalen Gerichtsprotokollen mit. Mehr: Nirgendland + Filmgespräch .

 

 


 

Das sweetSixteen-Kino macht Programm
Immer aktuell…

mit unserem Newsletter! Unser Veranstaltungen, Programmtipps und Filmhighlights könnt ihr kostenfrei abonnieren: wöchentlich frisch in eurem digitalen Postfach – zum stöbern, gucken, staunen, klicken. Infos, Anmeldung, Abmeldung: NEWSLETTER / PROGRAMMTIPPS