Heute im Kino!

  • Früh17:00 Uhr
  • Haupt19:00 Uhr
  • Spät21:00 Uhr
  • 17:00 Uhr: Das Milan-Protokoll (OmU) (Bundesstart)

    • Drama
    • DE / IQ 2017
    • deutsch-kurdisch-englischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln
    • Regie: Peter Ott
    • 98 Min
    • FSK: ab 12 Jahren
    • offizielle Filmseite

    Die deutschen Ärztin Martina, die in der kurdischen Region im Norden Iraks an der Grenze zum „Islamischen Staat“ für eine deutsche Hilfsorganisation arbeitet, wird von einer mit dem IS verbundenen sunnitischen Gruppe gekidnappt. Diese Geiselnahme entwickelt sich zu einem packenden Wechselspiel, in dem alle Akteure – IS, PKK, die sunnitischen Stämme und die deutschen und türkischen Geheimdienste – ihre eigenen politischen Interessen verfolgen und versuchen irgendwie durchzusetzen. Das Milan Protokoll bietet einen realistischen Einblick in den verworrenen Konflikt im Nordirak, die unterschiedlichen Interessengruppen und Akteure in dieser Region des Nahen Ostens, die wir eigentlich nur aus den Nachrichten kennen.

    weiterlesen
  • 19:00 Uhr: Big Time (Doku) (Bundesstart)

    Mit nur 43 Jahren ist der Däne Bjarke Ingels "einer der größten Stars der Architekturwelt" (The Wall Street Journal). Ingels' kühne und höchst originelle Bauwerke wie das VIA 57 West am New Yorker Central Park oder der Wohnhaus-Komplex Mountain Dwellings in Kopenhagen, die er mit seiner Firma Bjarke Ingels Group (BIG) entwirft und umsetzt, werden mit Preisen überhäuft und als Ikonen gefeiert. Regisseur Kaspar Astrup Schröder hat den Architekten über einen Zeitraum von fünf Jahren begleitet: zu kniffligen Planungstreffen, auf atemberaubende Baustellen und zu royalen Gebäudeeinweihungen. Ingels erklärt ihm die Geheimnisse seiner Entwürfe, den ständigen Kampf gegen die Kompromisse und den Preis, den er im Privatleben für seinen beruflichen Erfolg zahlen muss. BIG TIME ist das intime Porträt eines kreativen Genies mit schier grenzenlosen Ambitionen.

    weiterlesen
  • 21:00 Uhr: Free Lunch Society (Doku) – am 1.2. mit Filmgespräch & Verlosung (Bundesstart)

    Wie könnte eine Gesellschaft mit Bedingungslosem Grundeinkommen funktionieren? Würden wir ohne die tägliche Verrichtung einer Erwerbsarbeit faul vor dem Fernseher verkümmern oder würden wir, frei von zeitraubenden Zwängen, ganz neue kreative und gemeinnützige Energien entwickeln? In der Dokumentation „Free Lunch Society“ beschäftigt sich Filmemacher Christian Tod mit den Möglichkeiten und Hintergründen des Bedingungslosen Grundeinkommens, das vor wenigen Jahren noch als völlige Utopie galt, inzwischen aber immer mehr Fürsprecher gewinnt. Christian Tod spricht mit Vertretern aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft über die Gründe für das Zerbrechen der Mittelschicht und mögliche Lösungsansätze – eben auch das Grundeinkommen, dessen Idee er rund um den Globus nachspürt.

    weiterlesen

Kontakt: Tel. 0231 910 66 23 oder E-Mail: info@sweetSixteen-kino.de
Adresse: sweetSixteen-Kino, Immermannstr. 29 (im Kulturort Depot), 44147 Dortmund, Nordstadt
Eintritt Erwachsene
: 7,- € / 6,- € (ermäßigt)
Eintritt Kinder: 4,- € und Eintritt Erwachsene zum Kinderfilm: 6,- €
Ab 120 Minuten Filmlänge: Überlängenaufschlag von 1,-€
Kinovorstellungen: Dienstag bis Sonntag. Montags i.d.R. Ruhetag.
Besonderheit: die Filme starten pünktlich zur angegebenen Uhrzeit: Wir zeigen keine Werbung.

Facebook: www.facebook.com/sweetSixteenKino
Instagram: www.instagram.com/sweetsixteenkino

Wir freuen uns auf euch!

Aktuelles


Das sweetSixteen-Kino ist „ausgezeichnet“!

Liebe Kinofans: auf Bundesebene wurden wir auch 2017 von Monika Grütters mit dem Bundes-Kinoprogrammpreis des Staatsministeriums für Kultur und Medien ausgezeichnet (übrigens als bisher einziges Dortmunder Kino) und auf Landesebene hat uns die Film- und Medienstiftung NRW auch wieder mit einem Programmkinopreis bedacht. Wir sind schon ein bißchen stolz, denn in NRW gehören wir  nun zu den sechs am höchsten dotieren Kinos… :)

Mehr Infos

 



Das Februarprogramm…

…findet ihr natürlich online bei uns!

Klickt einfach auf die MONATSÜBERSICHT und ihr habt alle anstehenden Veranstaltungen auf einen Blick.

Wir freuen uns auf euch,

Team sweetSixteen-Kino

 


 


Furusato – Wunde Heimat (Doku) + Filmgespräch

Die schwerste Nuklearkatastrophe jüngerer Zeit ereignete sich 2011 im japanischen Fukushima. Sieben Jahre später ist das Thema im Westen längst aus dem Sinn der Öffentlichkeit verschwunden, für die Bewohner des verseuchten Gebiets bestimmt es das Leben. Zur Vorstellung am 9. März um 21h wird Yoko Schlütermann, Vorsitzende der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Dortmund in der Auslandsgesellschaft NRW e.V., für ein Filmgespräch im Anschluss an die Vorstellung zur Verfügung stehen.

Weitere Infos

 


Battle of the Sexes: Sondervorstellung

Wie sehr sich die Welt seit Anfang der 70er Jahre verändert hat, zeigt der Spielfilm „Battle of the Sexes“, der ein legendäres Tennisspiel zwischen Mann und Frau zum Symbol des Kampfes gegen den Sexismus stilisiert. Sondervorstellung am 15. März um 19h. Eine Veranstaltung der Soroptimist International Dortmund – der Eintritt wird für einen karikativen Zweck gespendet.

Weitere Infos

 

 

DER GOLEM – Stummfilmvorführung mit Live-Musik von InterZone Perceptible

InterZone Perceptible ist seit 17 Jahren ein Begriff in Sachen Stummfilmvertonung auf höchstem Niveau. Mit elektrifiziertem Akkordeon, E-Bass, Live-Elektronik und Zuspielungen holen die beiden an der Folkwang Hochschule Essen studierten Musiker Sven Hermann und Matthias Hettmer den Stummfilmklassiker DER GOLEM, WIE ER IN DIE WELT KAM aus dem Jahr 1920 ins 21. Jahrhundert. Am 18. März um 19h.

Weitere Infos

 


Bazon – Ernste Scherze + Regisseur (Peter Sempel) & Gast (Bazon Brock)

Ein Psychodokumentarmusikfilm von Peter Sempel über Bazon Brock, einem faszinierendem Philosophen, Kunst- und Gesellschaftskritiker. Frei nach dem Motto: „Ein Glas Gin, und dann das Fazit: Alles Für Die Kunst“ Der Bürgermeister der Nacht. Nur am Freitag, 23. März um 21h.

Weitere Infos

 

 


Kinohund Henry
KinderWagenKino (KiWaKi)

Meist am ersten oder dritten Montag im Monat, aber immer um 10:30h, laden wir alle Mamas und Papas ein mit ihren Babys in gemütlicher und familiengerechter Atmosphäre außergewöhnliche Filmkultur zu genießen: mit mehr Licht und weniger Ton im Saal, Krabbeldecke, Wickeltisch und natürlich Stellplätzen für den Kinderwagen.

Weitere Infos

 

 

16mm-Filmclubabend
16mm-Filmclubabend

Ebenfalls einmal im Monat und auch meistens am ersten Montag, aber um 19h findet unser legendärer 16mm-Filmclubabend statt – mit feinstem analogen Filmprogramm, das ihr auf Zuruf selber auswählen könnt. Ein unterhaltsamer Abend voller Überraschungen – in schönster analoger Atmosphäre!

Weitere Infos

 

 



Immer aktuell…

mit unserem digitalen Newsletter! Unsere Veranstaltungen, Programmtipps und Filmhighlights könnt ihr ganz einfach und kostenfrei abonnieren. Wir verschicken einmal wöchentlich unsere Programmtipps, sodass ihr immer auf dem Laufenden seid.

Anmeldung und Abmeldung: Newsletter