Femmes Totales: Träum weiter / Dröm vidare (OmU)

  • Drama
  • S 2017
  • schwedische Originalfassung mit deutschen Untertiteln
  • Regie: Rojda Sekersöz
  • 93 Min
  • FSK: ab 12 Jahren
  • offizielle Filmseite

Vorführungen:

  • Sa, 11. August 2018 – So, 12. August 2018 um 17:00 Uhr
  • Do, 23. August 2018 – Fr, 24. August 2018 um 21:00 Uhr

Vom 2. bis 24. August ist die Femmes Totales-Filmtour bei uns zu Gast, jeder Film wird 4x gezeigt, regulärer Eintritt.

Femmes Totales – Filme von Frauen wurde ins Leben gerufen, um unter dem Motto „Was Kino sein kann“ zeitgenössisches Kino von Frauen auf die Leinwand zu bringen. Denn seltsamerweise schaffen es selbst 2018 immer noch viel zu wenige Filme von Filmemacherinnen ins Kino, obwohl es sich um hervorragende Produktionen handelt.

Träum weiter

Frisch aus dem Knast wird Mirja stürmisch von ihren Freundinnen empfangen. Die vier jungen Frauen aus einer Hochhaussiedlung am Stadtrand lassen sich von niemandem den Spaß am Leben nehmen und vor allem nicht vorschreiben, wie sie ihre Träume verwirklichen. Also planen sie schon das nächste große Ding: Unbeirrbar, unzertrennlich und ziemlich cool. Nur Mirja kommen langsam Zweifel, denn neben ihrer kranken Mutter muss sie sich auch noch um ihre kleine Schwester kümmern, die ausgerechnet eine Karriere als Beauty-Bloggerin im Sinn hat. Um allen gerecht zu werden, startet Mirja ein geheimes Projekt. Dabei lernt sie das Leben von einer ganz neuen Seite kennen.

Rojda Sekersöz‘ Regiedebüt ist ein bunter und rebellischer coming-of-age-Film über Freundschaft und Familie – und ganz nebenbei auch noch einer der besten Beiträge zum Thema „Girl-Power“, der seit langem im Kino zu sehen war!

Festivals und Preise:

Göteborg Film Festival 2017, Schweden – Audience Dragon Award Best Nordic Film, Angelo Award – the Swedish Church’s Award; The Norwegian IFF Haugesund, Norwegen – FIPRESCI Award ; Duhok IFF, Iraq – Best Female Actor and the Best Film Awards; Helsinki; International Film Festival – Love & Anarchy, Finland; Nordic Film Days Lübeck, Deutschland– Eröffnungsfilm – Feature Films Competition; European Film Forum Scanorama, Litauen; Internationales Filmfestival Mannheim-Heidelberg, Deutschland ; Noordelijk Film Festival, Niederlande – Abschlussfilm; Festival International du Film de Bruxelles (FIFB), Belgium – Best Actress Award