Vorführungen:

  • Sa, 2. September 2017 – So, 3. September 2017 um 15:00 Uhr

Der sechsjährige Felix ist ein Einzelgänger. Er versteckt sich den ganzen Tag in einem Tigerkostüm und behauptet, dass er mit Stofftieren reden kann. Eines Tages findet er im Garten einen kleinen herrenlosen Hund und freundet sich mit ihm an. Schon bald stellt sich heraus, dass Sergeant Pepper ein ganz besonderer Hund ist. Nicht nur, dass sein Herrchen ihm ein Vermögen vermacht hat – er besitzt auch eine außergewöhnliche Fähigkeit: Er kann mit Kindern sprechen, die noch an Wunder glauben. Pepper schwebt in höchster Gefahr und braucht dringend menschliche Hilfe: Weil die enterbten Angehörigen seines verstorbenen Herrchens um jeden Preis das Erbe an sich bringen wollen, sind sie hinter dem Hund her.

Als Felix entdeckt, wie es ist, einen echten Freund zu haben, ist er endlich bereit, sich den Herausforderungen der Realität zu stellen. Gemeinsam versuchen Pepper und Felix, den habgierigen Erbschleichern das Handwerk zu legen

„Turbulenter Kinder- und Tierfilm, der auf äußerliche Skurrilitäten und das Wunder eines sprechenden Tieres setzt. Dabei unterhält er kurzweilig im Stil vergleichbarer amerikanischer Familienstoffe.“ (Horst Peter Koll, film-dienst 26/2004)