Sommerferienkinderfilmprogramm: Zugvögel – Wenn Freundschaft Flügel verleiht (Bundesstart)

Vorführungen:

  • Do, 27. Juli 2017 – So, 30. Juli 2017 um 17:00 Uhr

Zwei Mädchen vermitteln, wie Tierliebe, Aufbegehren gegen scheinbar vernünftige Erwachsenen-Entscheidungen und gelebte Inklusion ganz einfach nebeneinander bestehen können.

Cathy nimmt ihre völlig verschieden tickenden – und deshalb getrennt lebenden Eltern – stoisch hin. Als sie von ihrem Vater zum 10. Geburtstag ein Entenei samt Brutkasten bekommt, schleppt sie beides in die Stadtwohnung ihrer Mutter und kümmert sich um das beginnende Leben. Doch als das Küken schlüpft, sitzt zufällig ihre Freundin Margeaux davor, weshalb das flaumige Wesen sie fortan als seine Mama betrachtet. Es wäre kein Problem für die Mädchen, das Tierchen bei Margeaux aufwachsen zu lassen. Doch Margeaux sitzt im Rollstuhl und ihre Eltern trauen ihr die Verantwortung nicht zu. Als sie das Küken entdecken, bringen sie es in eine Geflügelfarm. Die beiden Freundinnen machen sich auf den Weg, um das Entlein zu retten …

Unbefangen und zutiefst berührend zeigt „Zugvögel“, dass eine körperliche Behinderung zwar logistische Schwierigkeiten mit sich bringt, ansonsten aber ziemlich irrelevant ist. Die beiden Protagonistinnen gehen direkt und pragmatisch mit dem Problem um. Aber sie lassen sich dadurch zu keinem Moment von ihrem Ziel abbringen, gemeinsam das Tier zu retten – auch nicht durch merkwürdige Entscheidungen von Erwachsenen. Als wunderbar selbstverständliches Plädoyer für Inklusion erweist sich dieses sympathische Road-Movie gleichsam nebenbei.

Auszeichnungen: Preis der Jury, Int. Kinderfilmfestival Montreal Preis der Jury und ECFA-Preis, Int. Kinder- und Jugendfilmfestival Zlin / 27. Kinderfilmfestival Wien

 

Achtung: den Trailer haben wir leider nur im französischen Original mit englischen Untertiteln zur Verfügung gestellt bekommen. Wir zeigen den Film aber durchgehend in der deutschen Synchronisation!