Filminformationen

Hier gibt es unser komplettes monatliches Kinoprogramm in der Gesamtübersicht – alle aktuellen Filme, Vorstellungen und Veranstaltungen des Monats werden aufgelistet: Spielfilme, genau wie Dokumentationen, Kinder- und Schulfilme, Filmfestivals und Sonderveranstaltungen, aber auch externe & öffentliche Veranstaltungen in unseren Räumen.

Viel Spass beim Stöbern!

Vorführungen:

  • Mo, 3. April 2017 um 10:30 Uhr
  • Mo, 8. Mai 2017 um 10:30 Uhr

Wir laden alle Mamas und Papas einmal im Monat herzlich ein mit ihren Babys in gemütlicher und familiengerechter Atmosphäre außergewöhnliche Filmkultur zu genießen. KiWaKi ist ein NRW-weit einzigartiges Angebot, dass sich speziell an Eltern und Gleichgesinnte wendet, die gemeinsam mit ihren Kleinen aktuelle Filme erleben möchten: mit mehr Licht und weniger Ton im Saal, Krabbeldecke, Wickeltisch und natürlich Stellplätzen für den Kinderwagen.

weiterlesen
  • Diverse 16mm-Schmalfilme
  • Regie: Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht
  • 90 Min
  • FSK nicht bekannt
  • offizielle Filmseite

Vorführungen:

  • Mo, 3. April 2017 um 19:00 Uhr
  • Mo, 8. Mai 2017 um 19:00 Uhr

Aus unserem wunderbaren 16mm-Filmarchiv wird einmal im Monat eine Auswahl von Schmalfilmen vorgeführt, schön analog mit ratterndem Projektor im Saal. Das Publikum bestimmt auf Zuruf, was geguckt werden soll: geballte in Polyester gestanzte Information rund um Haushalt, Flora, Fauna und Soziales…

weiterlesen

Architektur und Film: Faszination Wolkenkratzer

  • Genre: divers
  • Land/Jahr: divers
  • Sprache: divers
  • Regie: divers
  • 90 Min
  • FSK: keine Angaben
  • offizielle Filmseite

Vorführungen:

  • Di, 4. April 2017 um 19:30 Uhr
  • Di, 11. April 2017 um 19:30 Uhr
  • Di, 18. April 2017 um 19:30 Uhr
  • Di, 25. April 2017 um 19:30 Uhr

In der fünfzehnten Ausgabe der Reihe Architektur und Film, die das sweetSixteen-Kino in Zusammenarbeit mit der Architektenkammer NRW präsentiert, steht der Wolkenkratzer im Mittelpunkt. Das Filmprogramm wirft einen Blick auf die Geschichte des modernen Hochhauses, die Schwierigkeiten beim Bau und das Leben in der autarken Welt eines Wolkenkratzers.

weiterlesen
  • Drama
  • IT 2015
  • italienisches Original mit deutschen Untertiteln
  • Regie: Claudio Caligari
  • 100 Min
  • FSK: ab 16 Jahren
  • offizielle Filmseite

Vorführungen:

  • Do, 13. April 2017 – So, 16. April 2017 um 21:00 Uhr
  • Mi, 19. April 2017 um 19:00 Uhr
  • Do, 20. April 2017 – So, 23. April 2017 um 21:00 Uhr
  • Mi, 26. April 2017 um 21:00 Uhr

Die Vorstädte von Rom und Ostia, in den 90er Jahren gehören zu einer Welt in der Geld, schnelle Autos, Nachtlokale und Kokain scheinbar leicht zu haben sind. Es ist die Welt, in der Vittorio und Cesare, beide 20 Jahre alt, leben. Irgendwann trennen sich die Wege der beiden: der eine verliebt sich und versucht die Rückkehr in die bürgerliche Gesellschaft, der andere versinkt immer tiefer in einem Sumpf aus Drogen und Gewalt. Claudio Caligari gehörte zu den wilden Außenseitern des italienischen Kinos, sein Vermächtnis sprengt die Kinoleinwand mit aller Kraft dank einer wunderschönen Geschichte über die Alchemie einer Freundschaft dargestellt von meisterhaften Darstellern.

weiterlesen

Stille Reserven

Vorführungen:

  • Do, 20. April 2017 – So, 23. April 2017 um 19:00 Uhr
  • Mi, 26. April 2017 um 19:00 Uhr
  • Do, 27. April 2017 um 21:00 Uhr
  • Sa, 29. April 2017 – So, 30. April 2017 um 21:00 Uhr
  • Di, 2. Mai 2017 – Mi, 3. Mai 2017 um 21:00 Uhr

Der Versicherungsagent Vincent Baumann, ein kalter Karrierist, Höriger eines gnadenlosen Systems, wird selber Opfer der Konzerne, die er vertritt. Degradiert zum Handlanger, strengt er sich verbissen an, zurückzukommen auf den Arbeitsmarkt, kämpft um den Aufstieg. Dabei erkennt er, dass es noch andere Werte gibt als Einkommen und Erfolg. Und er entscheidet sich gegen seine bisherige Weltanschauung, für einen anderen Menschen, für Lisa Sokulowa. Eine Zukunft haben die beiden nicht. Aber ein kleiner Triumph bleibt ihnen gegen die Übermacht des herrschenden Systems.

weiterlesen

Neben den Gleisen (Doku)

  • Doku
  • DE 2016
  • Dokus laufen immer im Original mit deutschen Untertiteln und/oder Voice-Over
  • Regie: Dieter Schumann
  • 85 Min
  • FSK: ab 12 Jahren
  • offizielle Filmseite

Vorführungen:

  • Do, 13. April 2017 – So, 16. April 2017 um 17:00 Uhr
  • Mi, 19. April 2017 um 21:00 Uhr
  • Do, 20. April 2017 – So, 23. April 2017 um 17:00 Uhr
  • Di, 25. April 2017 – Mi, 26. April 2017 um 17:00 Uhr

Boizenburg ist eine kleine Elbestadt in Mecklenburg-Vorpommern. Mitten auf dem Bahnhofsvorplatz steht ein in die Jahre gekommener Kiosk, der von 5.00 Uhr bis 22.00 Uhr geöffnet hat. Er dient als Stammkneipe für Schichtarbeiter, Arbeitslose, Taxifahrer und Rentner. Ende 2015 kommen am Bahnhof Tausende Flüchtlinge an, die ins nahe gelegene Erstaufnahmelager wollen. Die Stammgäste, die normalerweise hier Bier trinken und Fußball schauen, fangen an, über Politik zu diskutieren und ihre eigene Situation zu reflektieren. Die Doku hält einen besonderen Moment fest, in welchem die Stammgäste Einblicke in ihren Lebensalltag gewähren und über ihre Frustrationen und Hoffnungen reden.

weiterlesen

Vorführungen:

  • Fr, 14. April 2017 – Mo, 17. April 2017 um 15:00 Uhr
  • Sa, 22. April 2017 – So, 23. April 2017 um 15:00 Uhr

Die Häschenschule will Max nicht besuchen. Viel lieber treibt der Großstadthase sich durch die Straßen und heckt kriminelle Machenschaften aus. Eher durch Zufall verschlägt es ihn in das ganz und gar nicht coole Ausbildungslager für Osterhasen. Doch weil seine Flucht durch ein paar Füchse vereitelt wird, muss er vorerst hier bleiben und beginnt langsam, sich mit Lehrerin Hermine und Hasenmädchen Emmi anzufreunden. Liegt es am Ende vielleicht sogar in seinen Pfoten, das goldene Ei und damit das Osterfest zu retten? Ein entzückender Film, so bunt und schön wie ein Osternest.

weiterlesen

Vorführungen:

  • Do, 27. April 2017 um 17:00 Uhr
  • Sa, 29. April 2017 – So, 30. April 2017 um 15:00 Uhr
  • Sa, 29. April 2017 – So, 30. April 2017 um 17:00 Uhr
  • Di, 2. Mai 2017 – Mi, 3. Mai 2017 um 17:00 Uhr
  • Sa, 6. Mai 2017 – So, 7. Mai 2017 um 15:00 Uhr
  • Sa, 13. Mai 2017 – So, 14. Mai 2017 um 15:00 Uhr

Christine Nöstlingers literarische Kindheitserinnerungen sind auch als Film viel mehr als eine autobiographisch geprägte Jugendgeschichte – sie sind ein Plädoyer für den Frieden und gleichzeitig eine Aufforderung zum Anderssein. Die kleine Christl erlebt 1945 in und um Wien ihre ganz eigene Version vom Kriegsende inklusive Angst, Flucht und Terror – aber sie findet auch unerwartete Freunde und hat ihren Spaß. Mit dem Blick eines Kindes (Zita Gaier) zeigt Mirjam Unger den ganz normalen Wahnsinn des Krieges. Ein wichtiger Film, nicht nur für die Jugend.

weiterlesen

Hey Bunny + Regisseur am 27.04

Vorführungen:

  • Do, 27. April 2017 um 19:00 Uhr
  • Sa, 29. April 2017 – So, 30. April 2017 um 19:00 Uhr
  • Di, 2. Mai 2017 – Mi, 3. Mai 2017 um 19:00 Uhr
  • Do, 4. Mai 2017 – So, 7. Mai 2017 um 21:00 Uhr
  • Di, 9. Mai 2017 – Mi, 10. Mai 2017 um 21:00 Uhr

Adam, Misanthrop und Ex-Hacker, ist kein sonderlich geselliger Zeitgenosse, aber von irgendwas muss man ja leben und so nimmt er den Auftrag eines Forschungslabors an, die Sicherheitssoftware der Einrichtung zu aktualisieren. Doch während dieses Routineauftrags für den erfahrenen Informatiker wird das Labor Opfer eines Hackerangriffs und plötzlich sind alle wertvollen Versuchskaninchen verschwunden. Aufgrund seiner Vergangenheit fällt der Verdacht schnell auf Adam – ein Verdacht, der auch dadurch verstärkt wird, dass die gesuchten Kaninchen mysteriöserweise im Haus seiner Familie gelandet sind, wohin Adam erstmal geflüchtet ist. Doch dann fühlt sich Adam bei seinem professionellen Ehrgeiz gepackt und will nun beweisen, dass er unschuldig ist, und die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen. Er wird zum Netzaktivisten…

weiterlesen

Vorführungen:

  • Fr, 28. April 2017 um 19:30 Uhr

Am 28. April 2017 spielt InterZone Perceptible im Sweetsixteen Kino Dortmund den Live-Soundtrack HISTOPLASMOSE zum StummFilmHorror NOSFERATU – EINE SYMPHONIE DES GRAUENS von Friedrich Wilhelm Murnau aus dem Jahre 1922. Der Horrorklassiker und Urvater aller Dracula-Verfilmungen wird zu einer Dark Ambient Klangreise für elektrifiziertes Akkordeon, gestrichenen E-Bass, Live-Elektronik, kleinen Gong, (Schrei-)Stimme, EinMannFrauenchor, Zuspielungen, elektrifizierte Dachlatte, mikrophoniertes Styropor, Kuchengabel auf Glasscheibe, singende Weingläser, Kinderglockenspiel, Loop-Sampler und Keyboards. Die beiden Industrial soundart Spezialisten warten darauf, den Weg ins Ohr des Dortmunder Publikums zu finden, auf dass die Histoplasmose das Tor ins Schattenreich öffnet.

weiterlesen

ICH.DU.INKLUSION – Wenn Anspruch auf Wirklichkeit trifft (Doku)

Vorführungen:

  • Do, 4. Mai 2017 – So, 7. Mai 2017 um 17:00 Uhr
  • Di, 9. Mai 2017 – Mi, 10. Mai 2017 um 17:00 Uhr

Seit Sommer 2014 haben in Deutschland Kinder mit Unterstützungsbedarf einen Rechtsanspruch auf gemeinsamen Unterricht in den Regelschulen. Viele Förderschulen wurden daraufhin geschlossen. Die 90-minütige Doku Ich. Du. Inklusion begleitet zweieinhalb Jahre 5 Grundschüler mit und ohne Unterstützungsbedarf. Sie sind Teil des ersten offiziellen Inklusionsjahrgangs an der Geschwister-Devries-Schule in Uedem (Nordrhein-Westfalen). Der Dokumentarfilm zeigt einen offenen und direkten Schulalltag und wie es ist, wenn der Inklusionsanspruch auf Wirklichkeit trifft.

weiterlesen

Obdachlos – 4 Tage ein Penner + Regisseur

Vorführungen:

  • Mo, 17. April 2017 um 19:00 Uhr

Für seine Doku „Obdachlos“ hat sich der 21-jährige Bottroper Hüdaverdi Güngör vier Tage und Nächte unter die Kölner Wohnungslosen-Szene gemischt. Filmvorstellung in Kooperation mit trailer ruhr.

weiterlesen

Ein Lied für Nour (OmU) in Kooperation mit Train of Hope und Planerladen

  • Drama
  • PS 2015
  • arabisch mit deutschen Untertiteln
  • Regie: Hany Abu-Assad
  • 100 Min
  • FBW Prädikat besonders wertvoll
  • FSK: ab 0 Jahren
  • offizielle Filmseite

Vorführungen:

  • Mo, 17. April 2017 um 17:00 Uhr

Mohammed ist bereits von Kindheit an leidenschaftlicher Musiker und mit einer außergewöhnlichen Stimme gesegnet. Gemeinsam mit seiner Schwester Nour stand er bereits in jungen Jahren auf Familienfeiern auf der Bühne. Während seiner Arbeit als Taxifahrer erfährt er, dass ein Vorsingen für die nächste Staffel der Castingshow „Arab Idol“ in Kairo stattfindet. Gegen alle Widrigkeiten versucht er an dem Casting teilzunehmen und damit nicht nur sein eigenes Leben maßgeblich zu verändern.

weiterlesen

I am not your negro (Doku)

  • Doku / Essayfilm
  • BE/CH/FR/US 2016
  • Dokus laufen immer im Original mit deutschen Untertiteln und/oder Voice-Over
  • Regie: Raoul Peck
  • 95 Min
  • FSK nicht bekannt
  • offizielle Filmseite

Vorführungen:

  • Do, 30. März 2017 – So, 2. April 2017 um 19:00 Uhr
  • Mi, 5. April 2017 um 19:00 Uhr
  • Sa, 8. April 2017 – Mo, 10. April 2017 um 19:00 Uhr
  • Mi, 12. April 2017 um 19:00 Uhr

Beseelt vom gerechten Zorn über die Verhältnisse und gepaart mit kraftvoller Lust an Aufklärung gelingt Regisseur Raoul Peck ein brennend aktueller Essayfilm. Sein brillant komponierter Rückblick auf die Ära der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung sowie das Leben und Werk des verstorbenen afroamerikanischen Schriftstellers James Baldwin erschüttert. Unmissverständlich zeigt der gebürtige Haitianer, dass Unterdrückung, Ungerechtigkeit, Rassismus und Klassenunterschiede keineswegs durch globalen Neoliberalismus verschwunden sind. Das Oscar nominierte Meisterwerk des politischen Kinos kommt zu einem Zeitpunkt, da der Rassismus in den USA so virulent ist, wie vielleicht seit den sechziger Jahren nicht mehr.

weiterlesen
  • Doku
  • DE/PS/USA 2016
  • Dokus laufen immer im Original mit deutschen Untertiteln und/oder Voice-Over
  • Regie: Philip Gnadt, Mickey Yamine
  • 86 Min
  • FBW Prädikat wertvoll
  • FSK: ab 0 Jahren
  • offizielle Filmseite

Vorführungen:

  • Do, 30. März 2017 – So, 2. April 2017 um 21:00 Uhr
  • Di, 4. April 2017 – Mi, 5. April 2017 um 17:00 Uhr
  • Sa, 8. April 2017 – So, 9. April 2017 um 21:00 Uhr

Denkt man an den Gazastreifen zwischen Israel und Ägypten, kommen einem staubig-krisselige Bilder von Armut, Terror und Elend in den Sinn, doch eins wohl kaum: Surfer. Für ihre Feel-Good-Dokumentation „Gaza Surf Club“ haben die Filmemacher Philip Gnadt und Mickey Yamine aber ein paar Menschen ausfindig gemacht, die den Wassersport im kleinen Küstengebiet um Gaza-Stadt betreiben. Das Porträt der Surferkultur dient als Aufhänger, um das alltägliche Leben im krisengeschüttelten Gazastreifen zu schildern. Weltpremiere feierte die Doku 2016 beim Internationalen Filmfestival von Toronto.

weiterlesen

Der Fall Mäuserich in Kooperation mit dem Internationalen Frauenfilmfestival

  • Komödie
  • NL 2016
  • der Film läuft im niederländischen Original und wird live auf deutsch eingesprochen!
  • Regie: Simone van Dusseldorp
  • 77 Min
  • FSK: ab 6 Jahren
  • offizielle Filmseite

Vorführungen:

  • Sa, 8. April 2017 – So, 9. April 2017 um 15:00 Uhr

Eine kleine Maus ist der Schlüssel für die gerade frisch zugezogene Meral, um in der neuen, ungewohnten Umgebung neue Freunde zu finden. Doch was passiert, wenn die Maus entführt wird? Ganz klar! Auf in ein Abenteuer, alle zusammen! Ein aufregender und lustiger Film über Freundschaft und Zusammenhalt für die ganze Familie!

weiterlesen

Ein deutsches Leben (Doku)

  • Doku
  • AT/DE 2016
  • Dokus laufen immer im Original mit deutschen Untertiteln und/oder Voice-Over
  • Regie: Florian Weigensamer
  • 113 Min
  • schwarz/weiß
  • FSK: ab 12 Jahren
  • offizielle Filmseite

Vorführungen:

  • Sa, 8. April 2017 – So, 9. April 2017 um 17:00 Uhr
  • Mo, 10. April 2017 um 21:00 Uhr
  • Mi, 12. April 2017 um 21:00 Uhr
  • Do, 13. April 2017 – So, 16. April 2017 um 19:00 Uhr
  • Di, 18. April 2017 – Mi, 19. April 2017 um 17:00 Uhr

Sie war die Sekretärin von NS-Propagandaminister Joseph Goebbels und eine der letzten Zeitzeuginnen, die aus dem Machtzentrum des Nazi-Regimes berichten konnten. Mit 103 Jahren hat sich Brunhilde Pomsel der Kamera gestellt. Mit wachem Verstand erzählt die betagte Dame von damals. Redet über ihren Chef und ihr Wissen über die Existenz von KZs. Über die Frage von Schuld. Und die Unfähigkeit zum Widerstand. Kontrastiert werden die Interview-Passagen durch Archiv-Material: Von Ausschnitten aus Nazi-Propaganda-Werken bis zu Bildern der Befreiung der Konzentrationslager. Als „Warnung an die heutige und künftige Generationen“ wollte Pomsel ihre Lebenserinnerungen verstanden wissen. Die überaus gelungene, zu Diskussionen über Moral und Menschlichkeit anregende Doku ist zugleich ihr letztes Zeugnis. Am 27. Januar 2017 ist Pomsel im Alter von 106 Jahren verstorben.

weiterlesen
  • Doku
  • DE/FR 2014
  • Dokus laufen immer im Original mit deutschen Untertiteln und/oder Voice-Over
  • Regie: Ayat Najafi
  • 91 Min
  • FBW Prädikat besonders wertvoll
  • FSK: ab 0 Jahren
  • offizielle Filmseite

Vorführungen:

  • So, 2. April 2017 um 12:00 Uhr

Sonntagsmatinee in Anwesenheit des Regisseurs Ayat Najafi. Sara Najafi ist eine iranische Komponistin und Künstlerin. Sie lebt in Teheran und weiß, wie scharf die iranischen Gesetze sind, wenn es um Frauen und Gesang geht. Denn die Frauenstimme ist im Iran als Solo-Stimme vor einem rein männlichen bzw. gemischten Publikum verboten. Trotzdem setzt sich Sara ein ehrgeiziges Ziel: Sie möchte ein Konzert auf die Beine stellen, mit ihren eigenen Kompositionen und vor allem mit weiblichen Soloparts. Entschlossen reist sie nach Frankreich, um dort mit befreundeten Sängerinnen und Musikern den Auftritt vorzubereiten. Als die iranische Regierung jedoch immer mehr Steine in den Weg legt, erscheint ein Erfolg des Projekts fast unmöglich. Doch Sara Najafi hat einen Traum. Und sie ist nicht bereit, ihn aufzugeben.

weiterlesen

Bauer unser (Doku)

  • Doku
  • AT 2016
  • Dokus laufen immer im Original mit deutschen Untertiteln oder/und Voice-Over
  • Regie: Robert Schabus
  • 90 Min
  • FSK: ab 0 Jahren
  • offizielle Filmseite

Vorführungen:

  • Do, 30. März 2017 – So, 2. April 2017 um 17:00 Uhr
  • Mi, 5. April 2017 um 21:00 Uhr
  • Mo, 10. April 2017 – Mi, 12. April 2017 um 17:00 Uhr

Nach „We feed the World“ und „More than Honey“ präsentiert der österreichische Produzent Helmut Grasser abermals eine gekonnt kritische Doku, diesmal über die drängenden Probleme der Landwirtschaft. Die Bilanz der gut beobachteten Bestandsaufnahmen von idealistischen Biobauern über mächtige Funktionäre und ausgewiesnen Experten bis zu konventionellen Erzeugern fällt eindeutig aus: So kann es nicht weitergehen! Das Thema geht alle an – und scheint tatsächlich viele zu interessieren. In seiner Heimat lockte die Doku bereits über 60.000 Zuschauer in die Kinos: Bauer sucht Zukunft!

weiterlesen

Internationales Frauenfilmfestival Dortmund | Köln: Transnationales Ensemble Labsa

Vorführungen:

  • Do, 6. April 2017 um 20:00 Uhr

Vom 4. bis 9. April 2017 stehen unter dem Titel IN CONTROL…of the situation / Alles unter Kontrolle rund 120 aktuelle und historische Filme, Performances und Diskussionen auf dem Programm des Internationalen Frauenfilmfestival Dortmund | Köln. Zu den mehr als 50 unterschiedlichen Veranstaltungen werden zahlreiche Gäste aus der deutschen und internationalen Filmbranche erwartet. Der Schwerpunkt […]

weiterlesen

Die Schlösser aus Sand. Mittwochs im Original: Les châteaux de sable (OmU)

  • Komödie
  • FR 2015
  • mittwochs im französischen Original mit deutschen Untertiteln
  • Regie: Olivier Jahan
  • 102 Min
  • FSK: ab 12 Jahren
  • offizielle Filmseite

Vorführungen:

  • Do, 4. Mai 2017 – So, 7. Mai 2017 um 19:00 Uhr
  • Di, 9. Mai 2017 – Mi, 10. Mai 2017 um 19:00 Uhr
  • Do, 11. Mai 2017 – So, 14. Mai 2017 um 17:00 Uhr
  • Di, 16. Mai 2017 – Mi, 17. Mai 2017 um 19:00 Uhr

Die elegante kleine Komödie um ein Ex-Liebespaar erzählt leicht melancholisch angehaucht, aber glücklicherweise vollkommen kitschfrei von einem Wochenende, das Éléonore und Samuel dort verbringen, wo sie früher glücklich waren: in der Bretagne, am Meer, im Haus von Éléonores Vater. Der stimmig inszenierte tragikomische Liebesfilm gewann auf der Filmkunstmesse Leipzig 2016 den Publikumspreis. Olivier Jahan zeigt in seinem romantischen Kammerspiel eine literarisch cineastische Version von der Liebe, die beendet ist und doch fortbesteht. Sehr charmant!

weiterlesen

Denk ich an Deutschland in der Nacht (Doku)

  • Doku
  • DE 2017
  • Alle Dokus zeigen wir im Original mit deutschen Untertiteln / Voice Over
  • Regie: Romuald Karmakar
  • 100 Min
  • FSK: keine Angaben
  • offizielle Filmseite

Vorführungen:

  • Do, 11. Mai 2017 – So, 14. Mai 2017 um 19:00 Uhr
  • Di, 16. Mai 2017 – Mi, 17. Mai 2017 um 21:00 Uhr

„Ein betörend klarer und eindringlicher Film über das Rendezvous bei Nacht mit dem Beat“ (Tom Tykwer): Fünf DJs/Musiker bei der Arbeit im Studio, im Club, auf der Bühne. Außerdem: Persönliche Reflektionen über ihren Werdegang und die weite Welt der elektronischen Musik. Dazwischen: Bilder von leeren Clubs im Tageslicht, von vollen Tanzflächen in der Nacht, von den Umgebungen der Studios, in denen die Musik entsteht, die die Nacht zum Tag macht. „Das Poetische, unglaublich Religiöse, Spirituelle des Techno, das haben die Protagonisten toll reflektiert.“ (Deutschlandradio Kultur). Hauptdarsteller: Ricardo Villalobos, Sonja Moonear, Ata, Roman Flügel, David Moufang/Move D.

weiterlesen

Vorführungen:

  • Fr, 7. April 2017 um 18:00 Uhr

Vom 4. bis 9. April 2017 stehen unter dem Titel IN CONTROL…of the situation / Alles unter Kontrolle rund 120 aktuelle und historische Filme, Performances und Diskussionen auf dem Programm des Internationalen Frauenfilmfestival Dortmund | Köln. Zu den mehr als 50 unterschiedlichen Veranstaltungen werden zahlreiche Gäste aus der deutschen und internationalen Filmbranche erwartet. Der Schwerpunkt IN CONTROL…of the situation / Alles unter Kontrolle gliedert sich in rund 11 kuratierte Programmreihen und Programme, in denen Live-Events und Filme aller Längen, Genres und Formate quer durch die Filmgeschichte zu sehen sind. Auch im sweetSixteen-Kino findet Filmprogramm statt.

weiterlesen

Vorführungen:

  • Fr, 7. April 2017 um 20:30 Uhr

Vom 4. bis 9. April 2017 stehen unter dem Titel IN CONTROL…of the situation / Alles unter Kontrolle rund 120 aktuelle und historische Filme, Performances und Diskussionen auf dem Programm des Internationalen Frauenfilmfestival Dortmund | Köln. Zu den mehr als 50 unterschiedlichen Veranstaltungen werden zahlreiche Gäste aus der deutschen und internationalen Filmbranche erwartet. Der Schwerpunkt IN CONTROL…of the situation / Alles unter Kontrolle gliedert sich in rund 11 kuratierte Programmreihen und Programme, in denen Live-Events und Filme aller Längen, Genres und Formate quer durch die Filmgeschichte zu sehen sind. Auch im sweetSixteen-Kino findet Filmprogramm statt.

weiterlesen

Life. Mittwochs in der Originalfassung: Life (OmU)

  • Drama
  • CA/DE/AU 2014
  • mittwochs im englischen Original mit deutschen Untertiteln
  • Regie: Anton Corbijn
  • 111 Min
  • FSK: ab 0 Jahren
  • offizielle Filmseite

Vorführungen:

  • Do, 11. Mai 2017 – So, 14. Mai 2017 um 21:00 Uhr
  • Di, 16. Mai 2017 – Mi, 17. Mai 2017 um 17:00 Uhr

Es war einmal in Hollywood, als es noch keine übermächtige Marketing-Maschinerie gab und Stars ohne viel PR-Rummel geboren wurden. Da lernt der junge Fotograf Dennis Stock (Hui Achtung: Twilight Zone-Start Robert Pattinson) auf einer Party einen unbekannten Schauspieler aus der Provinz kennen. Er erkennt das Ausnahmetalent des jungen Wilden und plant eine Fotoserie für das LIFE-Magazin. Die Redaktion zögert, auch der Mime gibt sich zickig. Aber Dennis bleibt stur – und so gelingen ihm Fotos von James Dean, die legendär werden sollten. Anton Corbijn, selbst berühmter Fotograf, erzählt diese wahre Geschichte zwar gediegen, dafür mit vergnüglichem Charme und visueller Eleganz.

weiterlesen
Seite 1 von 212