reihe: natur und umwelt

Vorführungen:

  • Do, 30. November 2017 um 19:00 Uhr
  • Fr, 1. Dezember 2017 – So, 3. Dezember 2017 um 19:00 Uhr
  • Di, 5. Dezember 2017 – Mi, 6. Dezember 2017 um 17:00 Uhr
  • Do, 7. Dezember 2017 – So, 10. Dezember 2017 um 17:00 Uhr
  • Di, 12. Dezember 2017 – Mi, 13. Dezember 2017 um 19:00 Uhr

Der Dokumentarfilm Mountain erforscht das Naturwunder der Gebirge, wobei die Berge Gefahren und atemberaubende Aussichten gleichermaßen bieten. Bereits vor Mountain befasste Regisseurin Jennifer Peedom sich mit Bergen: In Sherpa warf sie einen Blick auf das Volk der Menschen, die Bergsteiger immer wieder in den Himalaya und auf den Mount Everest begleiten.

weiterlesen

Vorführungen:

  • Di, 3. Oktober 2017 um 19:00 Uhr
  • Di, 10. Oktober 2017 um 19:00 Uhr
  • Di, 17. Oktober 2017 um 19:00 Uhr

Das ÖkoNetzwerk Dortmund e.V. hat in enger Zusammenarbeit mit dem sweetSixteen-Kino nachhaltige und ökologische Filme aus den verschiedensten Bereichen des Lebens ausgewählt, um zukunftsfähige Lebensweisen aufzuzeigen. Die Filme spiegeln die Tätigkeitsschwerpunkte der Mitgliedsbetriebe des ÖkoNetzwerks wieder: Energie, Lebensmittel, Mode, Gartenbau, Möbel, Holzbau, Design, Architektur – regional, vielfältig und fair.

weiterlesen

Vorführungen:

  • Mo, 16. Oktober 2017 um 19:00 Uhr

In Kooperation mit der Fraktion der Piraten im Regionalverband Ruhr und in Anwesenheit des Filmteams zeigen wir die Doku Das Gegenteil von Grau, die unterschiedliche Gruppen – aus Dortmund und dem Ruhrgebiet – portraitiert hat, die praktische Utopien und Freiräume leben und für ein solidarisches und ökologisches Miteinander im urbanen Raum kämpfen

weiterlesen

Vorführungen:

  • Do, 19. Oktober 2017 – So, 22. Oktober 2017 um 17:00 Uhr
  • Di, 24. Oktober 2017 – Mi, 25. Oktober 2017 um 21:00 Uhr

Joakim Demmers Reportage wirft einen kritischen Blick auf den weltweiten Boom von Ackerland, dessen flächendeckender Aufkauf sich mittlerweile zu einer milliardenschweren Einnahmequelle für einige wenige Investoren entwickelt hat. Doch womit sich eine Elite von Größen der Finanzwelt eine goldene Nase verdient, hat das Gros der Bevölkerung das Nachsehen. Während die Regierung in armen Ländern wie Äthiopien immense Flächen an ausländische Investoren verpachtet, wächst der Hunger im eigenen Land.

weiterlesen