reihe: perspektive deutsches kino

Vorführungen:

  • Do, 5. Juli 2018 – So, 8. Juli 2018 um 17:00 Uhr
  • Di, 10. Juli 2018 – Mi, 11. Juli 2018 um 19:00 Uhr

Welchen Wert besitzt Geld und wie beeinflusst es die Beziehungen von Menschen? Diesen Fragen geht Schauspieler Daniel Lommatzsch in seinem tragikomischen Episodenfilm nach, den er ausschließlich mit Kolleg*innen des Thalia Theaters (Hamburg) besetzt hat. Auf Antworten begeben sich über 20 Protagonist*innen, die Lommatzsch als abseitige, schräge Figuren anlegt, aber dennoch mit reichlich Identifikationspotential ausstattet. Eines haben alle Personen gemeinsam: ihr Leben wird von einer Frage bestimmt, die sich um das Thema „Geld“ dreht. Wie werde ich vermögend? Wie werde ich meine Schulden los? Womit steigert man den Wert einer Firma? Wie kann man hoch verschuldeten Menschen dabei helfen, ihr Leben wieder in den Griff zu kriegen? Inhaltlich geht es also stets um die lieben „Finanzen“. Ein Thema, dass – in Zeiten stetig steigender Mieten und Lebenshaltungskosten – jeden beschäftigt und angeht.

weiterlesen

Vorführungen:

  • Do, 12. Juli 2018 – So, 15. Juli 2018 um 21:00 Uhr
  • Di, 17. Juli 2018 um 21:00 Uhr
  • So, 22. Juli 2018 um 21:00 Uhr
  • Di, 24. Juli 2018 – Mi, 25. Juli 2018 um 21:00 Uhr

Julia Langhof entwirft in ihrem Kinodebüt ein kritisches Bild der Generation Web 2.0 und der deutschen Wohlstandsgesellschaft. Der Schüler Karl lebt fast nur für seinen Blog LOMO (the LanguageOfManyOther). Aus enttäuschter Liebe verkracht er sich zutiefst mit seiner Familie und wird zum Online-Zombie, der sich von seinen Followern steuern– und sie am Ende sogar über Leben und Tod entscheiden lässt. Dieser Film wird polarisieren: Die spannende Geschichte lädt zur Auseinandersetzung mit sozialen Medien ein, arbeitet aber auch stark mit Stereotypen. Wer bereit ist, den Film vor allem als Thriller zu betrachten und weniger als Sozialdrama, wird die ambitionierte Gestaltung mit zahlreichen sehens- und hörenswerten Effekten schätzen, die einer Sehästhetik eines jüngeren Publikums entsprechen dürften.

weiterlesen

Vorführungen:

  • Do, 19. Juli 2018 – So, 22. Juli 2018 um 19:00 Uhr
  • Do, 26. Juli 2018 – So, 29. Juli 2018 um 17:00 Uhr
  • Di, 31. Juli 2018 um 17:00 Uhr
  • Mi, 1. August 2018 um 17:00 Uhr

Lovestory in Bubenhausen: Dort mischt die Berlin-Heimkehrerin Toni das Dorfleben in der schwäbischen Provinz gehörig auf. Eine Erbschaftsangelegenheit dient als willkommener Grund ihr kosmopolitisches Leben hinter sich zu lassen und wieder in ihr Heimatdorf zu fliehen, dessen Enge sie ursprünglich hinter sich lassen wollte. Motiviert zu einem Neuanfang, bewirbt sie sich als Journalistin bei einer Ulmer Zeitung. Es wird ihr jedoch nur ein Praktikum in der Lokalredaktion angeboten. Ohne wirkliche Alternative nimmt sie dieses an, womit sich ihr die Welt der Fest- und Vereinsberichterstattung erschließt.

weiterlesen

Draußen (Doku) am 30. August + Regisseurinnen

  • Dokumentarfilm
  • DE 2018
  • Regie: Johanna Sunder-Plassmann, Tama Tobias-Macht
  • 80 Min
  • FSK nicht bekannt
  • offizielle Filmseite

Vorführungen:

  • Do, 30. August 2018 – Fr, 31. August 2018 um 19:00 Uhr
  • Sa, 1. September 2018 – So, 2. September 2018 um 21:00 Uhr
  • Di, 4. September 2018 – Mi, 5. September 2018 um 17:00 Uhr

Am Donnerstag, 30. August um 19h in Anwesenheit der Regisseurinnen + Gespräch mit Bastian Pütter (bodo e.V.). Draußen portraitiert vier Obdachlose, die in Köln auf der Straße leben. Ausgehend von persönlichen Gegenständen, die aufgeladen sind mit Erinnerungen und Emotionen, öffnet der Film das Tor zu einer Welt, die sonst verschlossen bleibt. Die Filmemacherinnen machen daraus ein faszinierendes Filmerlebnis, atmosphärisch, formal und inhaltlich fesselnde Begegnung mit vier Schicksalen, wobei die wenigen Besitztümer eine wichtige Rolle spielen. Aus dem würdevollen Miteinander von Menschen und Dingen entwickeln sich verblüffende und anrührende Einblicke in das Leben außerhalb der Gesellschaft. Der Film regt nicht nur zu einem Perspektivwechsel an, sondern zeigt Obdachlose, die sich ihren Stolz und ihre Würde erhalten haben.

weiterlesen