reihe: perspektive deutsches kino

Vorführungen:

  • Do, 19. Oktober 2017 – So, 22. Oktober 2017 um 19:00 Uhr
  • Di, 24. Oktober 2017 – Mi, 25. Oktober 2017 um 17:00 Uhr
  • Do, 26. Oktober 2017 – So, 29. Oktober 2017 um 17:00 Uhr
  • Di, 31. Oktober 2017 um 21:00 Uhr

Stell dir vor, du bist 17 und lebst in den Hochhäusern am Stadtrand. Die Luft flimmert: Sommer. Dann die Nacht, als Jackie dir den Kopf verdreht. Im Freibad, Fuchsrotes Haar. Stell dir vor, wie dir die Funken aus den Fingern sprühen vor Glück. Und Peng. Dir fliegt die Welt aus den Angeln: Zöllner erwürgt seine Frau. Edda, die 21-jährige aus der Videothek, stellt dir nach. Du steigst mit Kondor in den Ring. Immer wieder meinst du, diesen Indianer zu sehen. Und zum Showdown zieht ein geradezu biblisches Gewitter auf. Fühlt es sich so an – das Abenteuer, jung zu sein?

weiterlesen

Vorführungen:

  • Do, 26. Oktober 2017 – So, 29. Oktober 2017 um 19:00 Uhr
  • Di, 31. Oktober 2017 um 19:00 Uhr

Mit Sommerhäuser ist Sonja Kröner ein dichtes Ensemblestück gelungen, das durch die Bank und bis in die Kinderrollen perfekt besetzt und angenehm zurückhaltend inszeniert ist. Mit liebevollem Blick für Details, einer herausragenden Ausstattung und einem Drehbuch, das vieles im Ungefähren be- und damit der Phantasie des Zuschauers überlässt, gelingt ihr ein Blick zurück auf eine Zeit, die durchaus dazu angetan wäre, mit dem verklärten Blick der Nostalgie betrachtet zu werden – eine Falle, der Sommerhäuser freilich mit Bravour entgeht. Vielmehr fächert der Film ein vielschichtiges Panorama aus Zeitgeschichte und -kolorit, familiären Konflikten und schönen Beobachtungen auf, das das Kunststück vollbringt, zugleich den kindlichen Blick auf diesen Jahrhundertsommer wie auch die analytische Schärfe einer anderen, erwachseneren Perspektive miteinander zu vereinen.

weiterlesen

Vorführungen:

  • Do, 12. Oktober 2017 – Sa, 14. Oktober 2017 um 19:00 Uhr
  • Di, 17. Oktober 2017 – Mi, 18. Oktober 2017 um 17:00 Uhr
  • Do, 19. Oktober 2017 – So, 22. Oktober 2017 um 21:00 Uhr
  • Di, 24. Oktober 2017 – Mi, 25. Oktober 2017 um 19:00 Uhr

Der Schauspieler und Familienvater Otto Wolf ist am Boden zerstört. Nachdem seine Frau ihn und die gemeinsame Tochter bereits verlassen hat, um in den Westen zu gehen, will nun auch Anne Ost-Berlin verlassen. Als das schwangere Mädchen mit dem revolutionär gesinnten August nach Leipzig zu einer Demo aufbricht, um sich dort einen gefälschten Pass zu beschaffen, greift der besorgte Vater zu einer verzweifelten Strategie: Inspiriert durch seine aktuelle Rolle als Erich Honecker, beschließt er, den Schießbefehl in Leipzig in Gestalt der Staatsmacht zu stoppen.

weiterlesen

Vorführungen:

  • Do, 21. September 2017 – So, 24. September 2017 um 15:00 Uhr
  • Sa, 30. September 2017 um 15:00 Uhr
  • So, 1. Oktober 2017 um 15:00 Uhr
  • Sa, 7. Oktober 2017 – So, 8. Oktober 2017 um 15:00 Uhr
  • Mi, 20. September 2017 um 17:00 Uhr

Amelie ist 13, eine waschechte Großstadtgöre und womöglich das sturste Mädchen in ganz Berlin. Amelie lässt sich von niemanden etwas sagen, schon gar nicht von ihren Eltern, die sie nach einem lebensbedrohlichen Asthmaanfall in eine spezielle Klinik nach Südtirol verfrachten. Genau das, was Amelie nicht will. Anstatt sich helfen zu lassen, reißt sie aus. Sie flüchtet dorthin, wo sie garantiert niemand vermutet: Bergauf. Mitten in den Alpen trifft sie auf einen geheimnisvollen 15-Jährigen mit dem sonderbaren Namen Bart. Als der ungebetene Begleiter ihr das Leben rettet, stellt Amelie fest, dass Bart viel interessanter ist, als anfangs gedacht. Gemeinsam begeben sich die beiden auf eine abenteuerliche Reise, bei der es um hoffnungsvolle Wunder und echte Freundschaft geht.

weiterlesen