reihe: schwarzer humor

Die Migrantigen

Vorführungen:

  • Do, 7. September 2017 – So, 10. September 2017 um 19:00 Uhr
  • Di, 12. September 2017 – Mi, 13. September 2017 um 19:00 Uhr
  • Do, 14. September 2017 – So, 17. September 2017 um 17:00 Uhr
  • Di, 19. September 2017 – Mi, 20. September 2017 um 19:00 Uhr

Benny und Marko sind zwei Österreicher mit Migrationshintergrund und vorbildlich in die Gesellschaft integriert. Das geht sogar so weit, dass sie eigentlich überhaupt nicht mehr als Immigranten wahrgenommen würden, wenn da nicht Bennys dunkle Haare wären. Doch dann werden sie eines Tages in einem Wiener Vorstadtviertel, in dem Menschen aus den verschiedensten Teilen der Erde leben, von der ehrgeizigen TV-Redakteurin Marlene Weizenhuber angesprochen. Die sucht für eine neue TV-Doku-Serie noch Hauptfiguren und so tun Marko und Benny so, als wären sie arbeitslose Kleinganoven, die allen denkbaren Klischees über Ausländer entsprechen. Das geht natürlich nicht lange gut und ehe sie sich versehen, hat sie ihre erfundene Realität eingeholt.

weiterlesen

Barfuss in Paris

  • Komödie
  • DE 2017
  • In der synchronisierten Fassung
  • Regie: Fiona Gordon/Dominique Abel
  • 83 Min
  • FSK: ohne Angaben
  • offizielle Filmseite

Vorführungen:

  • Do, 7. September 2017 – So, 10. September 2017 um 17:00 Uhr
  • Di, 12. September 2017 – Mi, 13. September 2017 um 21:00 Uhr
  • Do, 14. September 2017 – So, 17. September 2017 um 19:00 Uhr
  • Di, 19. September 2017 – Mi, 20. September 2017 um 21:00 Uhr

Fiona, Bibliothekarin aus Kanada, landet in Paris, um ihrer alten, bedürftigen Tante zu Hilfe zu kommen. Aber Fiona verläuft sich, und Tante Martha ist verschwunden. Das ist der Beginn einer Verfolgungsjagd in Paris, zu der sich noch Dom einlädt, ein egoistischer Obdachloser, ebenso verführerisch wie aufdringlich… Die Filme der Tänzer Dominique Abel und Fiona Gordon sind durch ihren tänzerischen Bezug zu den Slapstick Anfängen der Kinounterhaltung etwas ganz besonderes. In ihrem aktuellen Film ist neben Pierre Richard die kürzlich verstorbene Emmanuelle Riva (Martha), die mit Alain Resnais „Hiroshima mon amour“ und Michael Hanekes „Amour“ unsterblich geworden ist, in einer ihrer letzten Rollen zu sehen.

weiterlesen

Gelobt sei der kleine Betrüger

  • Spielfilm
  • DE/JO/NL 2017
  • In der synchronisierten Fassung
  • Regie: Mahmoud Massad
  • 82 Min
  • ab 6 Jahren
  • offizielle Filmseite

Vorführungen:

  • Do, 28. September 2017 – Sa, 30. September 2017 um 17:00 Uhr
  • So, 1. Oktober 2017 um 17:00 Uhr
  • Di, 3. Oktober 2017 – Mi, 4. Oktober 2017 um 21:00 Uhr
  • Do, 5. Oktober 2017 – Sa, 7. Oktober 2017 um 17:00 Uhr

Der Bauunternehmer Ahmad verwendet das Geld, das er gerade für einen Bauauftrag erhalten hat, lieber dafür, sich ein Dutzend Laptops zu kaufen, die er anschließend gewinnbringend verscherbeln will. Doch davon ist sein Auftraggeber herzlich wenig begeistert und er lässt Ahmad von der Polizei festnehmen und ins Gefängnis stecken. Drei Monate muss Ahmad absitzen, was ihn zunächst ziemlich bedrückt, doch er stellt schnell fest, dass das komfortable Leben hinter Gittern eigentlich viel besser ist, als es sein Leben in Freiheit jemals war: Es gibt genug zu essen und er hat seine Ruhe vor Geldeintreibern, die ihn sonst plagen. Außerhalb der Gefängnismauern läuft es jedoch weniger rund.

weiterlesen