sommerferienkinderfilmprogramm

Vorführungen:

  • Do, 29. Juni 2017 – So, 2. Juli 2017 um 17:00 Uhr
  • Di, 4. Juli 2017 – Mi, 5. Juli 2017 um 17:00 Uhr
  • Sa, 8. Juli 2017 – So, 9. Juli 2017 um 15:00 Uhr
  • Sa, 15. Juli 2017 – So, 16. Juli 2017 um 15:00 Uhr
  • Do, 13. Juli 2017 – So, 16. Juli 2017 um 17:00 Uhr
  • Di, 18. Juli 2017 – Mi, 19. Juli 2017 um 17:00 Uhr

Wären Wildschwein und Fuchs doch bloß schnell abgehauen, statt der Eintagsfliege beim Schlüpfen zuzusehen. Jetzt müssen sie feststellen, dass die junge Fliege geradezu bezaubernd ist. Aber wer bringt ihr nun bei, dass sie nur diesen einen Tag zu leben hat? Kurzerhand behaupten die beiden, der Fuchs sei der Todgeweihte. Und siehe da: Die frisch Geschlüpfte beschließt voller Mitgefühl für ihren neuen Freund, dass jetzt eben das ganze Leben in einen Tag muss – ein ganzes Leben inklusive dem ganz großen Glück!

weiterlesen

Vorführungen:

  • Do, 20. Juli 2017 – So, 23. Juli 2017 um 17:00 Uhr
  • Sa, 22. Juli 2017 – So, 23. Juli 2017 um 15:00 Uhr
  • Di, 25. Juli 2017 – Mi, 26. Juli 2017 um 17:00 Uhr
  • Sa, 29. Juli 2017 – So, 30. Juli 2017 um 15:00 Uhr

Bruno Taschenbier führt ein geordnetes Kleinstadtleben. Der schüchterne Schirmkonstrukteur wird sowohl von seinem Chef als auch von seiner übellaunigen Vermieterin, Frau Rotkohl, gepiesackt. Doch eines Tages tritt das Sams, ein merkwürdiges kleines Wesen mit Rüsselnase und roten Haaren in sein Leben. Es ist frech, laut, unordentlich und stiftet nichts als Chaos. Doch als Herr Taschenbier entdeckt, dass er sich mit Hilfe der blauen Punkte des Sams‘ alle Wünsche erfüllen kann, verändert sich sein Leben schlagartig.

weiterlesen

Sommerferienkinderfilmprogramm: Zugvögel – Wenn Freundschaft Flügel verleiht

Vorführungen:

  • Do, 27. Juli 2017 – So, 30. Juli 2017 um 17:00 Uhr

Zwei Mädchen vermitteln, wie Tierliebe, Aufbegehren gegen scheinbar vernünftige Erwachsenen-Entscheidungen und gelebte Inklusion ganz einfach nebeneinander bestehen können.
Cathy nimmt ihre völlig verschieden tickenden – und deshalb getrennt lebenden Eltern – stoisch hin. Als sie von ihrem Vater zum 10. Geburtstag ein Entenei samt Brutkasten bekommt, schleppt sie beides in die Stadtwohnung ihrer Mutter und kümmert sich um das beginnende Leben. Doch als das Küken schlüpft, sitzt zufällig ihre Freundin Margeaux davor, weshalb das flaumige Wesen sie fortan als seine Mama betrachtet. Es wäre kein Problem für die Mädchen, das Tierchen bei Margeaux aufwachsen zu lassen. Doch Margeaux sitzt im Rollstuhl und ihre Eltern trauen ihr die Verantwortung nicht zu. Als sie das Küken entdecken, bringen sie es in eine Geflügelfarm. Die beiden Freundinnen machen sich auf den Weg, um das Entlein zu retten …

weiterlesen