sonderveranstaltung

Unsere Sonderveranstaltungen umfassen Programmpunkte, die besonders hervorzuheben sind: Zusatzvorführungen, spezielle Filmreihen, Filmfestivals oder Special-Screenings, aber auch besondere Veranstaltungen oder Aktionen gehören dazu.

Bitte beachtet, dass bei vielen Sonderveranstaltungen nicht die regulären Eintrittspreise und auch Gutscheine / Vergünstigungen oftmals anders geregelt sind.

Vorführungen:

  • Mo, 17. Juli 2017 um 10:30 Uhr
  • Mo, 21. August 2017 um 10:30 Uhr

Wir laden alle Mamas und Papas einmal im Monat herzlich ein mit ihren Babys in gemütlicher und familiengerechter Atmosphäre außergewöhnliche Filmkultur zu genießen. KiWaKi ist ein NRW-weit einzigartiges Angebot, dass sich speziell an Eltern und Gleichgesinnte wendet, die gemeinsam mit ihren Kleinen aktuelle Filme erleben möchten: mit mehr Licht und weniger Ton im Saal, Krabbeldecke, Wickeltisch und natürlich Stellplätzen für den Kinderwagen.

weiterlesen
  • Diverse 16mm-Schmalfilme
  • Regie: Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht
  • 90 Min
  • FSK nicht bekannt
  • offizielle Filmseite

Vorführungen:

  • Mo, 8. Mai 2017 um 19:00 Uhr
  • Mo, 19. Juni 2017 um 19:00 Uhr

Aus unserem wunderbaren 16mm-Filmarchiv wird einmal im Monat eine Auswahl von Schmalfilmen vorgeführt, schön analog mit ratterndem Projektor im Saal. Das Publikum bestimmt auf Zuruf, was geguckt werden soll: geballte in Polyester gestanzte Information rund um Haushalt, Flora, Fauna und Soziales…

weiterlesen
  • Afrofuturismus / Science Fiction
  • USA 1974
  • Englisch mit deutschen Untertiteln
  • Regie: John Coney
  • 81 Min
  • FSK: ab 12 Jahren
  • offizielle Filmseite

Vorführungen:

  • Mo, 17. Juli 2017 um 19:00 Uhr
  • Mo, 24. Juli 2017 um 19:00 Uhr

In nur zwei Sonderveranstaltungen zeigen wir die digital überarbeitete Version von SPACE IS THE PLACE: Der avantgardistische Jazzkomponist und Jazzmusiker Sun Ra galt schon zu Lebzeiten als einer der umstrittensten Jazzmusiker. Er schrieb den Soundtrack zu dem Afrofuturismus-Science-Fiction Film SPACE IS THE PLACE und war auch am Drehbuch beteiligt. Der Film ist aber nicht bloß eine avantgardistisch-künstlerische Spielerei. Er ist auch ein klarer Kommentar zur Situation der Afroamerikaner in den 1970er Jahren in den USA.

weiterlesen

Die guten Feinde. Mein Vater, die rote Kapelle und ich (Doku)

Vorführungen:

  • Mo, 7. August 2017 um 19:00 Uhr
  • Mo, 14. August 2017 um 19:00 Uhr

Günther Weisenborn, Schriftsteller und Mitglied der Widerstandsgruppe Rote Kapelle, entkommt der Hinrichtung durch die Nazis nur knapp. 59 seiner Mitstreiter werden hingegen 1942 hingerichtet, unter ihnen seine Freunde Harro Schulze-Boysen und Arvid Harnack. Bis zu seinem Tod 1969 versucht Weisenborn zusammen mit Adolf Grimme, die zu Tode verurteilten Freunde zu rehabilitieren und den verantwortlichen Nazi-Richter Manfred Roeder zur Rechenschaft zu ziehen – vergeblich. Denn in der BRD gelten die Mitglieder der Gruppe als KGB-Agenten und Vaterlandsverräter. Selbst Stern und Spiegel gehen den Naziseilschaften, die bis in den BND reichen, auf den Leim. Und in der DDR wird die Geschichte der Widerstandskämpfer für kommunistische Propaganda missbraucht. Erst 2009 werden die Urteile gegen die Rote Kapelle offiziell aufgehoben.

weiterlesen

Kedi – Von Katzen und Menschen (Preview am 8. August!)

Vorführungen:

  • Di, 8. August 2017 um 21:00 Uhr
  • Do, 10. August 2017 – So, 13. August 2017 um 17:00 Uhr
  • Di, 15. August 2017 – Mi, 16. August 2017 um 17:00 Uhr

Dokumentation über das Leben der zahlreichen wilden Katzen in Istanbul und über die Menschen, die sich um sie kümmern: In der Stadt gibt es schon seit den Tagen des Osmanischen Reiches tausende Katzen und Regisseurin Ceyda Torun zeigt, dass die possierlichen Tierchen nach wie vor ein essentieller Bestandteil des städtischen Lebens sind und hier friedlich und zum gegenseitigen Vorteil Seite an Seite mit den Menschen leben.

weiterlesen
  • Wuxia / Actionfilm
  • TW 1966
  • Mandarin mit deutschen Untertiteln
  • Regie: King Hu
  • 111 Min
  • FSK: ab 12 Jahren
  • offizielle Filmseite

Vorführungen:

  • Mo, 21. August 2017 um 19:00 Uhr
  • Mo, 28. August 2017 um 19:00 Uhr

Das Meisterwerk Dragon Inn von King Hu zählt noch heute zu den einflussreichsten Actionfilmen aus Hongkong / Taiwan und dem „Wuxia“-Filmgenre. Digital restauriert zeigen wir den Klassiker, der 1966 in Taiwan produziert und ein Jahr später veröffentlicht wurde, in zwei Vorstellungen auf großer Leinwand. Ein Frühwerk von King Hu, der in diesem pseudohistorischen Actionfilm das erste Mal Feuerwerke zur Untermalung der Kampfszenen einsetzte: China in der Mitte des 15. Jahrhunderts – Aus Furcht vor der Rache der Kinder des gestürzten Kaisers versucht der neue Diktator, sie umzubringen und läßt sie von seinen Truppen durch das ganze Reich jagen.

weiterlesen

Ferienangebot für Familien: Winnetous Sohn

Vorführungen:

  • Mo, 7. August 2017 um 16:00 Uhr

Das Familienbüro Innenstadt-Ost zeigt diesen Kinderfilm im Rahmen der Ferienangebote für Familien 2017 – nach vorheriger Anmeldung ist der Eintritt kostenfrei! Klein, dick und bleichgesichtig – wie ein Indianer sieht der zehnjährige Max nun wirklich nicht aus. Macht aber nichts, denn er ist trotzdem einer. Der Häuptling sogar. Nur seinen Stamm hat er nicht so richtig im Griff: sein Vater musste vor kurzem aus dem Familientipi ausziehen und seine Mutter wandelt schon auf fremden Pfaden. Da kommt ihm eine Nachricht gerade recht: Die Karl-May-Festspiele suchen einen neuen Darsteller für Winnetous Sohn. Wenn er die Rolle bekommt, wird alles wieder so werden wie früher, davon ist Max überzeugt. Also trainiert er wie besessen für das Casting, wobei ihm ausgerechnet der gleichaltrige Morten hilft, der Indianer eigentlich nur doof findet …

weiterlesen

f² fotofestival: mapplethorpe, shot in the dark, borderland blues, les sauters

Vorführungen:

  • Fr, 7. Juli 2017 um 19:00 Uhr
  • Sa, 8. Juli 2017 um 17:00 Uhr
  • Sa, 8. Juli 2017 um 21:00 Uhr
  • So, 9. Juli 2017 um 19:00 Uhr

Das Festival f2 steht für zeitgenössische Positionen und Tendenzen der Fotografie und findet erstmalig vom 22. Juni bis zum 16. Juli 2017 in Dortmund statt. Ausstellungen zu einem übergeordneten Thema an verschiedenen Orten der Stadt bieten die Plattform für ein übergreifendes kuratiertes Konzept.

In Kooperation mit uns präsentiert das f² Fotofestival an dem Wochenende 7. bis 9. Juli 2017 Dokumentarfilme, die sich dem Thema „Grenzen“ aus verschiedenen Perspektiven und Herangehensweisen widmen

weiterlesen

Tango-Konzert und Kurzfilme

  • Konzert und Kurzfilme
  • Regie: Ensemble für Neue Kammermusik an der TU Dortmund
  • Min
  • FSK nicht bekannt
  • offizielle Filmseite

Vorführungen:

  • Mo, 10. Juli 2017 um 19:30 Uhr

Tango live und dazu Kurzfilme zum Thema und das alles im Kino gibt es nur äußerst selten. Fünf Dortmunder Musiker spielen Piazzolla und seine Erben Ratier und Solare. Ein außergewöhnliches Kinokonzert:

Tango trifft Jazz trifft Neue Musik am Montag, 10. Juli. Im sweetSixteen Kino in Dortmund tritt das Ensemble für Neue Kammermusik auf. In langer, intensiver Vorarbeit haben die fünf Musiker ein Tangoprogramm aus den Werken der Tango Nuevo Komponisten Astor Piazzolla und seiner musikalischen Erben Rodrigo Ratier und Juan Maria Solare entwickelt. Jetzt endlich betritt das Jazzquintett die Bühne mit seinem ausgefeilten Programm. Und die Musiker haben sich eine besondere Bühne ausgesucht: das sweetSixteen Kino. Hier kann das anspruchsvolle Programm durch ein vom Kinoteam kuratiertes Kurzfilmprogramm erweitert werden. So entsteht ein selten erlebtes Kinokonzert.

weiterlesen

Zwischen den Stühlen (Doku) (auch als Sonderveranstaltung möglich)

  • Doku
  • DE 2016
  • Regie: Jakob Schmidt
  • 102 Min
  • FBW Prädikat besonders wertvoll
  • FSK: ab 0 Jahren
  • offizielle Filmseite

Vorführungen:

  • Do, 18. Mai 2017 um 17:00 Uhr

Drei junge Lehrer werden ins kalte Wasser des Schulalltags geworfen und lernen, zu schwimmen oder unterzugehen. Begleitete werden die Referendariaten Katja, Ralf und Anna. Aus ihren Erfahrungen hat Jakob Schmidt eine unterhaltsame Doku gebaut, in der trotz der leichten Stimmung auch die Grundprobleme deutlich werden: Wer in Deutschland unterrichtet, braucht mehr als den Wunsch, Wissen weiterzugeben, nämlich Nerven wie Drahtseile, eine schafsähnliche Geduld und ein großes Herz. Davon erzählt der empfehlenswerte, kleine Film, der sehr viel Spaß macht und dem zu wünschen ist, dass er sich im Kino gegen die Konkurrenz behaupten kann.

weiterlesen

ICH.DU.INKLUSION – Wenn Anspruch auf Wirklichkeit trifft (Doku) (auch als Sonderveranstaltung möglich)

Vorführungen:

  • Do, 4. Mai 2017 um 17:00 Uhr

Seit Sommer 2014 haben in Deutschland Kinder mit Unterstützungsbedarf einen Rechtsanspruch auf gemeinsamen Unterricht in den Regelschulen. Viele Förderschulen wurden daraufhin geschlossen. Die 90-minütige Doku Ich. Du. Inklusion begleitet zweieinhalb Jahre 5 Grundschüler mit und ohne Unterstützungsbedarf. Sie sind Teil des ersten offiziellen Inklusionsjahrgangs an der Geschwister-Devries-Schule in Uedem (Nordrhein-Westfalen). Der Dokumentarfilm zeigt einen offenen und direkten Schulalltag und wie es ist, wenn der Inklusionsanspruch auf Wirklichkeit trifft.

Der Film ist barrierefrei zugänglich mit den Apps Greta & Starks. Greta flüstert Audiodeskription, Starks spielt Untertitel.

weiterlesen

Dil Leyla (Doku) + Regisseurin am 29. Juni

Vorführungen:

  • Do, 29. Juni 2017 – So, 2. Juli 2017 um 19:00 Uhr
  • Di, 4. Juli 2017 – Mi, 5. Juli 2017 um 21:00 Uhr

Zur Vorstellung am 29. Juni um 19h in Anwesenheit der Regisseurin.
Mit sechs Jahren kam Leyla Imret aus der Türkei nach Bremen, wo sie bei ihrer Tante aufwuchs. Mit 28 Jahren kehrte sie in ihre Heimatstadt Cizre im Südosten der Türkei zurück, kandidierte dort für die kurdische BDP und wurde zu einer der jüngsten Bürgermeisterinnen des Landes gewählt. Im Jahr 2015 wurde Imret wegen Aufwiegelung gegen den Staat angeklagt und des Amtes enthoben. In Dil Leyla porträtiert Dokumentarfilmerin Asli Özarslan die entschlossene und mutige junge Frau.

weiterlesen

Sonntagsmatinee: Ein Haufen Liebe (Doku) + Regisseurin

Vorführungen:

  • So, 2. Juli 2017 um 12:00 Uhr

Nur am Sonntag, 2. Juli um 12h in Anwesenheit der Regisseurin Alina Cuyranek. Vier Frauen zwischen 71 und 90 Jahren berichten von ihren sehr persönlichen Erfahrungen mit der Liebe, von Erwartungen, verpassten Momenten, Seitensprüngen und inneren Feuerwerken. Der Film zeigt den Alltag der Frauen beim Zeichnen, Nüsse knacken, Yoga oder Kuchen backen. Entstanden sind wunderbar einfühlsame Frauenporträts.

weiterlesen

Im inneren Kreis – verdeckte Ermittlungen in Deutschland (Doku) + Regisseure

Vorführungen:

  • Mo, 3. Juli 2017 um 19:00 Uhr

Nur am Montag, 3. Juli um 19h in Anwesenheit der Regisseure Claudia Morar und Hannes Obens. Sehenswerte Doku über aufgeflogene verdeckte Ermittlerinnen in der linken Szene – und vor allem den Grundsatzfragen zum Verhältnis von Freiheit und Sicherheit: Welche Folgen hat Überwachung für den Einzelnen und für die gesamte Gesellschaft? Wie frei können überwachte Menschen sein?

weiterlesen

Vorführungen:

  • Di, 3. Oktober 2017 um 19:00 Uhr
  • Di, 10. Oktober 2017 um 19:00 Uhr
  • Di, 17. Oktober 2017 um 19:00 Uhr

Das ÖkoNetzwerk Dortmund e.V. hat in enger Zusammenarbeit mit dem sweetSixteen-Kino nachhaltige und ökologische Filme aus den verschiedensten Bereichen des Lebens ausgewählt, um zukunftsfähige Lebensweisen aufzuzeigen. Die Filme spiegeln die Tätigkeitsschwerpunkte der Mitgliedsbetriebe des Ökonetzwerks wieder: Energie, Lebensmittel, Mode, Gartenbau, Möbel, Holzbau, Design, Architektur – regional, vielfältig und fair.

weiterlesen